Theater 2016 - D'Emma is kemma

Die Theatergruppe des Trachtenvereins Fels'nstoana Elisabethszell ist bereits fleißig am proben und freut sich, auch dieses Jahr wieder ein neues Stück den Zuschauern präsentieren zu dürfen.

 

Auf dem Bauernhof und gleichzeitiger Pension von Hans Lachinger herrscht wohltuender Frieden. Lachinger und seine beiden Kinder Anderl und Kuni befürchten ständig, dass Emma Jaschke, die Schwägerin Lachingers, die jedes Jahr zu Besuch kommt, auftauchen könnte. Sie ist wegen ihrer Rechthaberei und Besserwisserei gefürchtet, bring den Familienfrieden und den des Nachbarn Anton Schnauer völlig durcheinander. Allein schon ihre Ankunft bringt Fiasko ins Haus. Nicht einmal der Bürgermeister Schnauzer bleibt vor ihr verschont. Lachinger kommt auf die Idee, einen Arzt zu spielen und die übrigen Familienmitglieder mimen Pensionsgäste, die von Kathi Krautberger bewirtet werden.

Emma lässt sich aber nicht so einfach überzeugen. Da aber selbst der Bürgermeister aus nachbarlicher Freundschaft bestätigt, dass die ''Pensionsgäste'' wirkliche Gäste des Hauses sind, wird Emma immer mehr verunsichert.

Die Verwirrung ist perfekt, zumal Lachinger als ''Professor Doktor Hans Wenzel'' bei Emma eine ''spinöse Quadratur der Gehirnzellen'' feststellt, die nur zu heilen ist, wenn Emma ihren Wohnort nicht mehr verlässt. Emma dreht völlig durch und reist ab.

Premiere des Stückes ist am Samstag, 12. März um 19 Uhr im Schulhaus in Elisabethszell. Weitere Aufführungen finden am Sonntag, 13. März um 14 Uhr sowie am Freitag, 18., Samstag, 19., Sonntag, 20. März, jeweils um 19 Uhr statt. Der Kartenvorverkauf beginnt ab Freitag, 12. Februar in der Raiffeisenbank Elisabethszell. Weitere Informationen auch unter www.felsnstoana.de

 

Zeitungsbericht

   
© Trachtenverein "Fels´nstoana" Elisabethszell